Video: Krustentiere unter Druck

Marc Martens Marc Martens Facebook Linkedin

Die traditionelle Verarbeitung von Krustentieren ist sehr mühsam. Sie werden von Hand geschält und dann mehrmals gekocht, um Bakterien abzutöten. Bis heute werden dafür keine Maschinen eingesetzt. Das kann sich jedoch schnell ändern. Und Fässer von CurTec spielen dabei eine Rolle.

Das Teagasc Food Research Centre in Ashtown (Dublin) hat eine Technik zur Lebensmittelverarbeitung entwickelt, bei der Krustentiere wie Krabben, Krebse und Muscheln mithilfe von hohem Druck, Wasser und CurTec-Fässern von ihren Schalen befreit werden. Die Fässer werden mit Wasser und Krustentieren gefüllt und anschließend in eine Maschine gestellt, in der der Druck so hoch ist wie 30 Kilometer unter dem Meeresspiegel!

Sehen Sie sich an, wie diese neue Hochdrucktechnik die Verarbeitungszeit verkürzt und intakte und bakterienfreie Meeresfrüchte liefert. In diesem Clip aus der britischen Infotainment-Serie „Food unwrapped“ (Staffel 6, Folge 9) werden 6- und 26-Liter-Weithalsfässer gezeigt.

Über das Programm

Diese Lebensmittel- und Wissenschaftsreihe von Channel 4 reist um die Welt, um zu zeigen, was wir wirklich Tag für Tag essen: http://www.channel4.com/programmes/food-unwrapped

Über CurTec-Verpackungen

Die leistungsstarken Bulk-Verpackungen von CurTec bieten nicht nur Schutz für Lebensmittel, sondern auch für Lebensmittelzutaten. Möchten Sie mehr erfahren?

Die Enzymen-Kundengeschichte lesen

 

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

More info I agree

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.