Feuchtigkeitskontrolle

Marc Martens Marc Martens Facebook Linkedin

Produktverlust durch das Eindringen von Wasserdampf ist eines der größten Probleme der Pharma-und Spezialchemikalien-Industrie und stellt somit eine stetige Herausforderung dar. Eine gewissenhafte Qualitätskontrolle bei der Herstellung, Zubereitung und Verarbeitung kann vollkommen wirkungslos sein, wenn die Produkte bei der Lagerung nicht ordnungsgemäß vor Elementen geschützt werden, die zum Verderben beitragen, die Haltbarkeit verkürzen und sie für den Verkauf oder Verzehr unbrauchbar machen.

Schäden durch Verklumpen, Erweichen und Feuchtwerden

Bestimmte pharmazeutische Produkte reagieren sehr empfindlich auf Feuchtigkeit. Das Verklumpen gemahlener Produkte, das Erweichen von Flocken und das Feuchtwerden von feuchtigkeitsbindender Ware sind Bereiche, in denen ein bestmöglicher Schutz besonders wichtig ist. Nicht nur das Eindringen von Feuchtigkeit kann Probleme verursachen sondern auch Feuchtigkeitsverlust kann bei pharmazeutischen Produkten zur Austrocknung führen.

Verklumpte Pulver

Um Feuchtigkeit im Griff zu halten, setzen Hersteller eine Vielfalt an Methoden wie Trockenmittel, Plastikverschlussbeutel oder Innenisolierungen ein. Auch wenn sich diese Lösungen als wirksam erweisen, führen sie zu zusätzlichem Handling, größerem Risiko der Kontaminierung und höheren Kosten. Der Einsatz von Verpackungen mit einer dampfdichten Versiegelung ist die einfachste und kosteneffektivste Lösung.

Eine wasserdichte Lösung für ein Feuchtigkeitsproblem

CurTecs spezialisierte Verpackungspalette umfasst Fässer mit Schraubdeckelverschluss und integrierter Dichtung, die wasser- und wasserdampfdicht abschließen, und Behälter und Dosen mit Schraubdeckelverschluss und integrierter Dichtung die ebenso eine Barriere gegen Wasserdampf formt. Alle Produkte wurden gemäß den strengen ASTM-Standards von einem zertifizierten Labor getestet, bei denen die Wasserdampf-Durchlässigkeit vollständig gemessen und registriert wurde.

Wasserdampf-Durchtrittswerten (MVTR)

Die Techniken zur Messung der Wasserdampf-Durchtrittswerten (MVTR - Moisture Vapour Transmission Rate) reichen von gewichtsanalytischen Messungen, die Zunahme oder Verlust von Feuchtigkeit anhand der Masse quantifizieren, bis zu hochentwickelten Gerätetechniken, die extrem geringe Durchtrittsraten ermitteln können.


Die Angabe, die wir in Hinsicht auf Qualität, Wirkungsgrad und Integrität unseres Angebots machen, lassen sich durch solide, wissenschaftliche Beweise belegen. Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen MVTR-Berichte bereitstellen können, die zeigen, wie unsere Fässer und Behälter wertvollen Inhalt vor Feuchtigkeit schützen können, um eine Beschädigung und kostspielige Produktverluste zu verhindern, oder konfrontieren Sie uns mit Ihrem Problem in Bezug auf die Feuchtigkeit.

Beantragen Sie einen MVTR-Report

 

Close

More info I agree

Close
Close