UV-Lacke erfordern reine und sichere Verpackungen

Marc Martens Marc Martens Facebook Linkedin

UV-härtende Lacke sind hochwertige Flüssigkeiten, die reine, sichere und geschützte Verpackungen erfordern. Diese Lacke sind Bestandteil einer Bandbreite an von MacDermid Autotype hergestellten beschichteten Folien und vermischten Flüssigkeiten für den Vertrieb in der Druck-, Automobil- und Elektronikindustrie. Ich sprach mit Gary Field, dem chemischen Leiter der Produktion über die speziellen Anforderungen an die Verpackungen und die Absicht des Unternehmens, in hochwertige Verpackungen zu investieren.

Gary erklärte mir, dass das Unternehmen Anfang der 90er Jahre, zu Beginn der Herstellung von Struktur- und Mattierungslacken, gewöhnliche weiße Eimer aus Polypropylen zum Befüllen der UV-härtenden Lacke und zum Versenden an die Kunden in der ganzen Welt verwendete. „Obwohl diese Eimer den Flüssigkeiten bei der Lagerung in Innenräumen ausreichend Schutz boten, erkannten wir, dass durch direkte Sonnenlichteinstrahlung ein Teil des Inhalts flüssig blieb, während die äußeren Schichten wegen des UV-Lichts vollständig ausgehärtet wurden. Dies war natürlich ein ganz eindeutiger Grund, die Verpackung zu wechseln.“

Vermeiden von Leckagen

Ein weiterer Grund für die Suche nach alternativen Verpackungen war die Vermeidung potenzieller Probleme aufgrund von Undichtigkeit. Obwohl die UV-härtenden Lacke beinahe unverzüglich zu einem Gel aushärten und ein Austreten aus einer Verpackung sehr unwahrscheinlich ist, können sie sich aufgrund von Temperaturschwankungen ausdehnen und wieder setzen. Die PP-Eimer konnten ein Ausschwitzen der Lacke unter Druck nicht unterbinden. Die Lacke waren darüber hinaus bei der Lieferung anfällig gegen plötzliche heftige Stöße oder unzweckmäßige Verwendung.

UV-härtende Lacke in UV-sicherige CurTec-Fässer

Als Gary also bei der Messe Chemspec zufällig auf das 6-Liter-Fass von CurTec stieß, wusste er: „Dies ist genau das Fass, das wir brauchen!“ Er schlug dies den Verantwortlichen im Beschaffungswesen vor, doch hielt man es eingangs für zu teuer. Nach sorgfältiger Beurteilung und unter Anerkennung der Vorteile wurde jedoch beschlossen, dass das CurTec-Fass ganz genau die richtige Wahl für die hochwertigen Lacke war.

Anforderungen der Kunden

„CurTec-Fässer sind sehr robust; sie können nur schwer verformt oder gequetscht werden. Selbst der Schraubdeckel ist absolut dicht. Unsere Lacke sind feuchtigkeitsempfindlich und der Verschluss schützt sie vor dem Eintritt von Wasser. Wir kaufen die schwarzen Fässer mit UV-Lichtbeständigkeit, die verhindern, dass die Lacke während des Transports und der Lagerung aushärten. Verglichen mit den PP-Eimern ist die Handhabung der Fässer äußerst einfach: Das 6-Liter-Fass eignet sich ideal zum Ausgießen und Umfüllen. Unseren Kunden ist es außerdem wichtig, Hebezangen mit den Fässern einsetzen und den Inhalt vor dem Zuführen zum Drucken umrühren zu können. Eimer können nicht mit Hebezangen bewegt werden; der Griff ist im Weg und es kann schwierig sein, den Verschlussdeckel erneut anzubringen. Die Fässer von CurTec können schnell und einfach geschlossen werden und dabei wird verhindert, dass Staubpartikel in den Lack gelangen“, betonte Gary.

Ein weiterer Grund, der MacDermid Autotype veranlasste, sich für die CurTec-Fässer zu entscheiden, lag in der Tatsache, dass sie stapelbar sind. Auf Verlangen eines wichtigen Kunden entwickelte CurTec zusammen mit Laminar Medica eine wiederverwendbare temperaturbeständige Außenverpackung, die während des Liefervorgangs 96 Stunden lang eine konstante Temperatur beibehält. Diese Verpackung verhindert, dass die Lacke aufgrund der Temperaturschwankungen ihre Viskosität verändern. Die wertvollen Produkte bleiben auf diese Weise unversehrt. Zwei Lagen von Fässern können in diesem Außenbehälter gestapelt werden, wodurch optimale Transportladungen erzielt werden.

Wir forderten von CurTec die Einhaltung eines sehr hohen Reinheitsniveaus und der von CurTec gebotene Hygienelevel entspricht unseren Spezifikationen

Geruch

Ich fragte Gary, ob die UV-härtenden Lacke eine UN-zertifizierte Verpackung erforderlich machten: „Die UV-Lacke sind Reizstoffe. Sie stellen beim Transport kein Gefahrgut dar, aber sie haben einen starken Geruch. Falls das Produkt auf irgendeine Weise aus der Verpackung leckt, entsteht nicht nur eine Sudelei, sondern ein unguter Geruch breitet sich aus, der tagelang anhält. Die Verpackungen von CurTec verhindern, dass das Produkt leckt und Geruch ausströmt.“

UV-Lacke in UV-sicherige Packo-Dosen

Produktsicherheit

UV-härtende Lacke werden auch in kleineren Mengen vertrieben. Dabei handelt es sich um das gleiche UV-Gel, das jedoch eine niedrigere Viskosität aufweist, wodurch mögliches Aussickern zu einem größeren Problem wird. Gary erläuterte: „Die ursprünglich verwendeten Behälter ließen sich nur schwer schließen. Wenn man den Deckel anbrachte, schienen sie versiegelt, doch man musste immer sicherstellen, dass die einzelnen Laschen oben am Rand und am Deckel übereinstimmten, sodass kein Aussickern entstand. Mit CurTec-Packos tritt dieses Problem nicht auf. Der Verpackungsvorgang wird somit effizienter und kostengünstiger: Dies ist ein sehr attraktiver Vorteil und unser Management hat sich für die Verwendung der sicheren und einfach zu handhabenden Packos entschieden.“

Anforderungen an die Hygiene

Zu MacDermid Autotypes Anforderungen an die Weithalsfässer und die Packos gehören Reinheit und Freiheit von Staub- und Schmutzpartikeln. Ich fragte Gary nach dem Grund der strengen Hygieneanforderungen. Gary zeigte mir eine Siebdruck-Armaturenanzeige: „Sie müssen davon ausgehen, dass diese Beschichtung nur einige Mikrometer dick ist; die winzigsten Schmutzpartikel setzen sich also auf der Oberfläche fest. Wir müssen gewährleisten, dass die Verpackungen bis zu dem Zeitpunkt der Befüllung nicht der Luft ausgesetzt sind, da Staub und Schmutz die meisten der von uns vertriebenen flüssigen Produkte schädigen. Hygiene ist absolut ausschlaggebend!“

„Wir forderten von CurTec die Einhaltung eines sehr hohen Reinheitsniveaus und der von CurTec gebotene Hygienelevel entspricht unseren Spezifikationen. Wir möchten ohne routinemäßige Hygieneprüfungen auskommen, da sich dabei wahrscheinlich auch die Gefahr einer möglichen Kontamination erhöhen würde. Aus diesem Grund müssen unsere Zulieferer verlässlich sein und CurTec ist ein solcher Zulieferer, auf den wir uns verlassen können. Die UV-härtenden Lacke zählen schon seit Jahren zu unseren bestverkauften Produkten und wir haben noch nie aufgrund von aufgetretenem Staub eine Beschwerde erhalten. Für diese Art von Textur im Lack ist dies in unserer Branche von großer Bedeutung!“

Vielen Dank an: Gary Field


Haben Sie spezielle Reinheitsanforderungen? Bitte wenden Sie sich jederzeit für ein Gespräch an uns. Wir werden eine Überprüfung Ihrer Anforderungen an die Verpackungen (einen so genannten Packaging Scan) durchführen und Sie in Bezug auf die sicherste Verpackungslösung beraten.

Was ist ein Packaging Scan?

 

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

More info I agree

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.