Gefahrgut schützen mit Verpackung

Marc Martens Marc Martens Facebook Linkedin

Der Transport von Gefahrgut birgt eine Anzahl an Risiken. Da Gefahrgut Menschen, Gütern und der Umwelt Schaden zufügen kann, ist die Beförderung solcher Güter deshalb strengen Gesetzen und Vorschriften unterstanden. Eine Verpackung kann die Risiken in einem gewissen Ausmaß beschränken aber welche Ansprüche muss sie erfüllen?

Strenge Vorschriften für den Transport von Gefahrgut

Die Vereinten Nationen (UN) verlangen die Einhaltung strenger Bestimmungen für Verpackungen, die dem Transport von Gefahrgut dienen, insbesondere für solche, die Schutz gegen das Auslaufen bieten müssen. Die Vorschriften verlangen außerdem, dass die Verpackungen folgende Kriterien erfüllen müssen:

  • Sie müssen den Inhalt vor Kontaminierung schützen
  • Ihre Bestandteile dürfen weder gefährliche noch gesundheitsschädliche Komponenten enthalten
  • Verschlussmechanismen und Versiegelungen müssen robust und wasserdicht sein

Werden Güter per Flugzeug verfrachtet, muss die Verpackung außerdem Schutz gegen einen Abfall des Atmosphärendrucks bieten, durch den Behälter implodieren könnten.

Nur Verpackungen mit einer gültigen UN-Kennzeichnung

Der Transport von Gefahrgut ist nur dann zulässig, wenn die Verpackung eine UN-Kennzeichnung aufweist, die belegt, dass diese Verpackung eine Reihe von Fallversuchen und Stabilitätstests bestanden hat. Der Umfang dieser Tests hängt davon ab, unter welche Verpackungskategorie bestimmte Behälter fallen. Eine UN-Kennzeichnung behält fünf Jahre lang ihre Gültigkeit und garantiert die Sicherheit der Verpackung innerhalb dieses Zeitraums.

Entscheiden, welche Verpackung verwendet werden soll

Jede Chemikalie besitzt eine UN-Nummer, mit der der Typ der erforderlichen Verpackung festgelegt ist und die das Maximalgewicht des Produkts angibt, das darin verpackt werden darf. Diese Kennziffer ist auf dem Datenblatt für Materialsicherheit (MSDS) aller Güter in Festform zu finden. Aufgrund ihrer Zusammensetzung sind CurTec-Verpackungen als Typ 1H2 klassifiziert. Das MSDS gibt außerdem an, welcher Verpackungsgruppe bestimmte Güter zugeordnet werden. Die Abbildung unten zeigt die UN-Kennzeichen und die entsprechende Verpackungsgruppe:

Die entsprechende Gesetzgebung bestimmt aufgrund der UN Nummer, welche Verpackungsart mit welcher UN Zertifizierung vorgeschrieben ist.  CurTec Verpackungen sind aufgrund  ihrer Konstruktion nur für festes Gefahrgut  geeignet und  sind klassifiziert als Typ 1H2.

Außer dem Verpackungstyp, der Verpackungsgruppe und dem Produktionsjahr kann auch von dem Kennzeichen abgelesen werden, welches Bruttogewicht verpackt werden darf. Zudem kann auch noch die Transportart (Straße, Wasser, Schiene oder Luft) für zusätzliche Anforderungen sorgen.

Gefahrgut Verstösse

Gewährleistung der Einhaltung von Vorschriften in Bezug auf Gefahrgut

Um zu gewährleisten, dass Gefahrgut sicher transportiert wird, ist die passende Verpackung von Wichtigkeit. Jedes Jahr werden 54 Prozent der zum Verfrachten bereiten gefährlichen Güter bei der Eingangskontrolle abgelehnt. Lesen Sie mehr im Interview mit Maxence Wittebolle vom belgischen Verpackungsinstitut (BVI).


Stellen Sie sicher, dass Ihre Verpackung den Gefahrgutvorschriften entspricht. Möchten Sie wissen, welche Verpackung für Ihr Gefahrgut geeignet ist? Bitte wenden Sie sich an uns für eine kostenfreie Beratung.

Senden Sie uns Ihr SDB

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

More info I agree

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.