CurTec sponsert nachhaltige Rennwagen mit Wasserstoff-Elektroantrieb

Marc Martens Marc Martens Facebook Linkedin

CurTec sponsert jedes Jahr eine Reihe von Projekten, die für wohltätige Zwecke bestimmt sind oder sich mit Umweltforschung und Nachhaltigkeit beschäftigen. In der letztgenannten Kategorie unterstützen wir Forze in Delft mit Deckelkisten. Forze entwickelt Rennwagen die mit aus Wasserstoff erzeugtem Strom angetrieben werden.

Forze wurde 2007 ins Leben gerufen, um einen positiven Beitrag zur Nachhaltigkeit der Mobilitätsbranche zu leisten. Dank des leidenschaftlichen und kompetenten Engagements von 70 ehemaligen Studenten der TU Delft konnte Forze sein erstes Rennauto mit Wasserstoff- und Elektroantrieb entwickeln.

In einem herkömmlichen Auto wird die Energie aus (fossilem) Kraftstoff mittels Verbrennung in mechanische Energie umgewandelt. Das Auto von Forze nutzt ein anderes, viel effizienteres Konzept. Der Antrieb ist elektrisch, wobei der Rennwagen den Strom selbst an Bord erzeugt, indem Wasserstoffgas in einer Brennstoffzelle umgewandelt wird. Der Wirkungsgrad der Kraftstoffumwandlung ist zwei- bis dreimal höher als bei einem herkömmlichen Verbrennungsmotor.

Mit der Entwicklung von Wasserstoff-Rennwagen will Forze das Potential von Wasserstoff als Kraftstoff unterstreichen. Während seines achtjährigen Bestehens konnte Forze schon fantastische Ergebnisse vorweisen wie beispielsweise die Entwicklung des schnellsten Wasserstoff-Rennautos, das je gebaut wurde.

Team Manager Rick Everaert in der Forze-Werkstatt

Teammanager Rick Everaert: „In den Deckelkisten werden Teile und Geräte in der Werkstatt aufbewahrt. Die Kisten von CurTec bieten nicht nur Schutz, sondern sorgen auch für Ordnung und Sauberkeit. Das ist wichtig, da verschiedene Teams nonstop in der Werkstatt arbeiten.“

Deckelkisten entdecken

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

More info I agree

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.

Close
Captcha

Angezeigte Zeichen eintragen.