Verordnung für Lebensmittelsicherheit: Übergangsfrist ist abgelaufen

In den Medien

Sponsoring & Unterstützung

Pharma

Spezialchemikalien

Schutzmaßnahmen für Gefahrgut

Qualitätsmanagement

Hygienemanagement

Nachhaltigkeit

Risikoreduktion

Lebensmittelechtheit

Produktneuheiten

Freizeit

Verordnung für Lebensmittelsicherheit: Übergangsfrist ist abgelaufen

Von Eef van Holland & Marc Martens
17-11-2015

Nach einer Übergangsfrist von drei Jahren müssen ab dem 1. Januar 2016 alle Verpackungsmaterialien aus Kunststoff die Verordnung 10/2011/EG erfüllen. CurTec hat entsprechende Maßnahmen ergriffen um auch in Zukunft lebensmittelsichere Verpackungen liefern zu können.

Die Verordnung (EU) Nr. 10/2011/EG ist im Mai 2011 in Kraft getreten. Für einige Änderungen in der Verordnung hat die Kommission eine Übergangsfrist von drei Jahren vorgesehen, um den Druck von der Industrie zu nehmen und einen allmählichen Übergang zu den neuen Vorschriften zu ermöglichen. Diese Übergangsfrist endete am 31. Dezember 2015.

ChromatographWas ändert sich?
Ab dem 1. Januar gilt eine andere Vorgehensweise für die Durchführung von Migrationstests. Darüber hinaus gibt es Änderungen in der Liste der Stoffe mit spezifischem Migrationsgrenzwert. Schließlich wurden neue Simulanzlösemittel für die Durchführung der Tests festgelegt.

Mithilfe von Migrationstests wird überprüft, ob die Menge der (chemischen) Stoffe, die aus Lebensmittelkontaktmaterialien in die Lebensmittel gelangen, sicher ist. Die neuen Testverfahren sind im Allgemeinen strenger als die alten. Daher ist es möglich, dass Kunststoffe, die früher die Anforderungen erfüllt haben, nun die Migrationsgrenzwerte überschreiten.

CurTec ist bestens vorbereitet
CurTec hat im letzten Jahr eine Reihe von Maßnahmen implementiert:

  • Für alle lebensmittelsicheren Fässer und Container wurden erfolgreich neue Migrationstests durchgeführt.
  • Sämtliche Kunden wurden in Form von Change-Control-Mitteilungen über die Änderungen informiert.
  • Für alle lebensmittelsicheren Verpackungen wurden Konformitätserklärungen (Declarations of Compliance) zur Verfügung gestellt.
  • Zur Gewährleistung der Lieferkontinuität wurden alternative Kunststoffe ausgewählt.

Dank dieser Maßnahmen kann CurTec auch in Zukunft lebensmittelsichere Verpackungen liefern, die der aktuellen Gesetzgebung entsprechen. Nachweise und weitere Informationen erhalten Sie vom Vertriebsinnendienst:


eine Frage stellen

 

Zurück zu den Nachrichten