Darum verwendet Unither Kunststofffässer als Primärverpackung für Pharmazeutika


Von Marc Martens

Verpackungen spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, den Anforderungen innerhalb der Lieferkette zu entsprechen. Um pharmazeutische Pulver sicher aufbewahren und intern verteilen zu können, beschloss Unither um die bisher verwendeten Einweg Plastikbeutel durch ein effizienteres System zu ersetzen. Die von CurTec vorgeschlagene Verpackungslösung konnte sie überzeugen.

Unither setzt nun für den internen Transport von Grundstoffen Kunststofffässer von CurTec ein. Unither produziert nicht sterile Lösungen für die orale Einnahme (Sirup, Lösungen, Tropfen, usw.) und Zäpfchen. Bis vor kurzem erfolgte der Transport dieser Hilfsstoffe zwischen den Produktions- und den Verarbeitungsbereichen in versiegelten Plastikbeuteln.

Unither Aufzug mit KippmechanismusDie Beutel  mussten mehrfach manuell entleert werden. Aus diesem Grund wünschte Unither eine wiederverwertbare und nachhaltige Transportverpackung, die Zeit einspart und das schwierige und nicht wirklich ergonomische Handling überflüssig macht.

Unither beschloss, das Verfahren zum Einbringen der Grundstoffe in die Mischbehälter zu automatisieren, indem man einen  Aufzug mit Kippmechanismus montiert. Unither benötigte wiederverwendbare Transportbehälter, die sich bei mechanischer Handhabung als ausreichend robust erwiesen. Die Behälter werden vom Tumbler mit einer Hebezange festgehalten und müssen während der Entleerung dem vertikalen Druck standhalten. Gleichzeitig sollten sie als Primärverpackung von Grundstoffen für Pharmaanwendungen.

Unither musste einen Zulieferer finden, der sämtlichen Ansprüchen gerecht werden konnte. Die Verpackungen von CurTec waren dem Unternehmen gut bekannt. Seit Jahren verwendet Unither bereits die leitfähigen Trommeln mit 75 Liter Fassungsvermögen für den internen Transport von anderen Grundstoffen. CurTec-Fässer sind sehr sicher (robust, anti-statisch, etc.) und zudem auch besser geeignet für den Einsatz in einer  pharmazeutischen Produktionsumgebung (konditioniere Räume). Nach dem Transport und dem Entleeren werden die leitfähigen Trommeln gereinigt, getrocknet und zur Wiederverwendung gelagert.

Unither Fässer auf PalettenDa Unither mit CurTec und der Qualität seiner Fässer vertraut war, entschied sich das Unternehmen um kleinere Volumen zu testen . Sie konnten die leitfähigen Fässer nicht nutzen, da die Höhe der Verarbeitungsplätze begrenzt ist. CurTec schlug daher ein 55 Liter Fass vor, das den Abmessungen des Verarbeitungsplatzes als auch anderen pharmazeutischen Anforderungen entsprach und konnte sämtliche erforderlichen Zertifikate zur Eignung für den geplanten Einsatz vorlegen.

Unither ist mit der Qualität unserer Fässer sehr zufrieden. Während eines kürzlichen Besuchs konnte ich die 55 Liter Fässer im Einsatz sehen. Die Handhabung der Arzneiträgerstoffe auf dem Weg zwischen den Herstellungs- und den Verarbeitungsbereichen ist sicherer und einfacher geworden. Das Unternehmen war nicht nur in der Lage, um Zeitersparnisse zu realisieren und die Auswirkungen auf die Produktionsumgebung zu verbessern, es konnte  auch die Sicherheit des Personals steigern und ein nachhaltiges Transportsystem kreieren.
 



Möchten Sie wissen, wie eine Verpackung von CurTec Ihnen bei der Erreichung Ihrer Unternehmensziele helfen kann? Dann sollten Sie einen Packaging Scan anfordern.


Was ist ein Packaging Scan?


 


pijl Fallstudien

Synthon wählt maßgeschneiderte Verpackung für Arzneimittel
Synthon wählt maßgeschneiderte Verpackung für Arzneimittel

Synthon suchte eine neue, hochwertige Verpackung für seine Tabletten und Kapseln. CurTec entwickelte eine maßgeschneiderte Verpackung, die nicht nur die Handhabung verbesserte und den Wiedererkennungswert erhöhte, sondern auch die Kosten für die Lieferkette senken konnte.

Mehr wissen


Erfahrungsberichte

Christophe Saboureau (Direktor Einkauf & Supply Chain bei Isochem)

„Das Risiko von Beschädigungen ist in unserer Lieferkette durchaus gegeben. Fibertrommeln werden manchmal während des Transports beschädigt, wenn die Gabeln eines Gabelstaplers die Verpackung aufreißen. Mit Fässern und Containern von CurTec lassen sich diese Produktverluste ausschließen.“

Christophe Saboureau (Direktor Einkauf & Supply Chain bei Isochem)



pijl Unsere Kunden